Navigation
Leistungen der kieferchirurgischen Praxis von Dr. med. Cornelia Kühn-Schälicke, Fachärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Zahnärztliche Chirurgie: Präziser Eingriff.

Mit mikrochirurgischen Operationstechniken und schonenden Eingriffen beseitigen wir unter anderem Entzündungsherde und erhalten Ihre Zähne. Falls notwendig, entfernen wir auch verlagerte oder infizierte Zähne sowie Weisheitszähne.

Bei der Wurzelspitzenresektion werden in der Regel in örtlicher Betäubung die entzündeten Anteile der Wurzelspitze sowie das Entzündungsgewebe entfernt. Zudem werden die Kanalenden gründlich gereinigt und mit gewebeverträglichen Zementen verschlossen.

Die Hemisektion oder Wurzelamputation sind weitere Methoden der zahnärztlichen Chirurgie. Dabei kann zum Erhalt eines wurzelbehandelten und gut im Knochen verankerten Zahnes ggf. die Entfernung nur der Wurzel oder die Teilung des Zahnes mit Entfernung von Kronen- und Wurzelanteil erfolgen. Der verbliebene Zahnanteil lässt sich überkronen und als Pfeiler für Brücken oder Zahnersatz nutzen.

Freilegung und Positionierung verlagerter Zähne: Bedürfen Zähne, die nicht vollständig in die Mundhöhle durchgebrochen oder verlagert sind, einer Einordnung in den Zahnbogen, lassen sie sich freilegen und mittels aufgeklebter Brackets in die Mundhöhle ziehen.

Präprothetische Chirurgie: Mit der Verbesserung des Prothesenlagers lassen sich Halt und Tragekomfort herausnehmbaren Zahnersatzes verbessern.

Kiefergelenkserkrankungen: Craniomandibuläre Dysfunktionen, bedingt beispielsweise durch Zähnepressen oder Zähneknirschen, können im Ohr- oder Kieferbereich zu Schmerzen führen. Häufig sorgt hier eine individuelle, laborgefertigte Aufbissschiene für Abhilfe.

In der zahnärztlichen Chirurgie werden zudem Unfälle mit Beteiligung von Zähnen, Kiefer- und Gesichtsbereich behandelt und Zähne oder Kieferfragmente geschient, stabilisiert und repositioniert.

MAP